im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Spendenübergabe vom Kinderball mit Corona-Verspätung

Am Fasnachts-Freitag, 21.02.2020 veranstaltete ein kleines Kinderball-Orga-Team den mittlerweile schon zu Tradition gewordenen Kinderball in Gutach, der jedes Jahr immer auf großes Interesse stößt. Der Erlös kommt, wie auch in den letzten Jahren, den Kindern in Gutach zu Gute.

Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt die Spendenübergabe nun mit ein bisschen Zeitverzögerung und in anderer Form, aber dennoch von ganzem Herzen.

Dieses Jahr können stolze 900,00 EUR Erlös an die Hasemann-Schule, den Kindergarten „Unterm Regenbogen“, den TuS Gutach und den RSV Gutach (von diesen Vereinen gibt es jedes Jahr mehrere Programmpunkte beim Kinderball) sowie den Verein zur Förderung Kinder und Jugendlicher verteilt werden.

Mit dem nötigen Abstand und in kleinem Rahmen wird in den nächsten Tagen an alle Spendenempfänger ein „kleines Päckchen“ verteilt. 

An dieser Stelle wollen wir auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten des Kinderballs aussprechen. Ein tolles Programm wurde vom TuS, dem RSV und der Hasemann-Schule geboten. Das junge Moderationsteam Maya und Samira Baumann sowie Vroni Berger hatten gekonnt durch das Programm geführt. Michael Weigold hatte für eine klasse Stimmung als DJ gesorgt. Die Bühlersteiner Hexen und Schänzle Hexen eroberten das Rathaus in der Festhalle. Der Dorfbeck unterstützte uns wie jedes Jahr mit Spenden. Ein ganz besonderer Dank auch nochmal an die Gemeinde Gutach, die diese Veranstaltung in vielen Bereichen immer wieder sehr großzügig unterstützt. Und natürlich herzlichen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer, die mit Kuchenspenden und Arbeitseinsätzen diese Veranstaltung möglich machen. Leider mussten wir hier auch dieses Jahr wieder auf „alte Hasen“ zurückgreifen, da sich nicht genügend Mitstreiter zur Verfügung gestellt hatten. Vielleicht geben die 900,00 EUR, die nun an die Kinder in Gutach geht, dem einen oder anderen „jungen Hasen“ einen Ansporn, im kommenden Jahr bzw. in den kommenden Jahren mit anzupacken.