im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

2020: „Das Jahr der Umsetzung“

Immer zum Neujahr formuliert Bürgermeister Siegfried Eckert in einem Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt zehn Ziele für Gutach. Viele Weichen seien gestellt worden, 2020 ist für ihn das „Jahr der Umsetzung“.

Eines der zehn Ziele, die der Gutacher Bürgermeister zum Beginn des vergangenen Jahres genannt hat, war seine Wiederwahl. Das hat er mit Bravour geschafft. Ein weiteres Ziel ist bereits erreicht: „Ist aber nicht mein Verdienst, liegt an der guten Luft und dem guten Wasser“, scherzt Siegfried Eckert. Die Einwohnerzahl liegt auf einem Rekordhoch von 2387. Er will nun vieles, was er im vergangenen Jahr angestoßen hat, in diesem Jahr fort- und umsetzen.

1. Lärmaktionsplan:
Hier folgt in diesem Jahr der letzte Teil der Umsetzung, die geforderte Geschwindigkeitsbegrenzung nachts auf der Bundesstraße – auf welchen Strecken und welches Tempo wird der Gemeinderat in der Februar-Sitzung diskutieren und festlegen.

2. Kindergarten-Anbau:
Sobald der Statiker fertig ist, werden die Gewerke ausgeschrieben, im Frühjahr soll der Bau an der Erweiterung um 150 Quadratmeter beginnen.

3. Gemeindegebäude:
Im Haushalt werden 160 000 Euro für die Dachsanierung des Feuerwehrgerätehauses und 75000 Euro für eine Pellets-Heizung fürs Gemeindehaus eingestellt. Beides soll zügig umgesetzt werden.

4. Baugebiet Hasemannweg:
Die Erschließung des neuen Baugebiets ist für dieses Jahr geplant. Die Zeichen stünden gut, dass diese ein Investor übernimmt, so Eckert.

5. Anbindung Sulzbachweg:
Für die neue Anbindung des Sulzbachwegs an die B33 werden inklusive Grunderwerb 412000 Euro in den Haushalt eingestellt. Falls das mit dem Investor für das Baugebiet Hasemannweg nicht klappt, muss die Gemeinde diese übernehmen und wird dann wohl die Anbindung Sulzbachweg schieben müssen.

6. Gasthaus „Linde“:
Für Februar ist die Unterzeichnung des Kaufvertrags geplant, am 12. März wird Investor Wolfgang Scheidtweiler in der Bürgerversammlung seine Pläne mit der „Linde“ vorstellen.

7. Gasversorgung EGT:
Die ersten Leitungen sollen in diesem Jahr gelegt werden inklusive Glasfaseranschlüsse. Die EGT wird das Projekt „Gas und Glas“ ebenfalls in der Bürgerversammlung noch einmal vorstellen.

8. Breitband Steinenbach:
Der Förderantrag ist bewilligt, es wird zusätzlich auch der Leimen mit angeschlossen. 300000 Euro sind im Haushalt eingeplant, mehr, als für dieses Projekt gebraucht wird.

9. Schwarzwald-Modellbahn:
Die Gemeinde erwartet täglich den Antrag auf Nutzungsänderung. Die Schwarzwald-Modellbahn im ehemaligen Schlecker- und Getränkemarkt ist zwar ein privates Projekt, aber von großer Bedeutung für die Gemeinde, das der Bürgermeister deshalb „positiv begleiten“ will.

10. Infrastruktur Verkehrsanbindung:
Bürgermeister Eckert will intensiv an der Verbesserung des ÖPNV arbeiten und die dicken Bretter Bahnhalte Vogtsbauernhof und Ortsmitte weiterbohren. 2020: „Das Jahr der Umsetzung“ Bürgermeister Eckert nennt im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt zehn „Gutacher Baustellen“ Lärmaktionsplan: Nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung. Leckes Dach des Feuerwehrhause


Baustellen 2019

Diese Baustellen 2019 sind erledigt: Breitbandausbau Wählerhöfe, Steinenbach ausgeschrieben, Entsäuerungsanlage Vogelbach, Kirchenbrücke, Käufer für die „Linde“, Bürgermeister- und Kreistagswahl.

„Gemeinde trifft“ mit Metallern hat stattgefunden, mit Flüchtlingen noch nicht. Lärmaktionsplan: Flüsterasphalt ist eingebaut, Geschwindigkeitsbegrenzung fehlt noch.

Anbau Kindergarten, Ausschreibung Hasemannweg und Anbindung Sulzbachweg wurden auf dieses Jahr verschoben.


Claudia Ramsteiner, Offenburger Tageblatt

Die Erschließung des Baugebiets Hasemannweg war schon eine der "Baustellen" im vergangenen Jahr. In diesem Jahr soll es nun wirklich losgehen. Die Gemeinde hat laut Bürgermeister Siegfried Eckert berechtigte Hoffnung, dass ein Investor einsteigt und Erschließung sowie Vermarktung übernimmt.