im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Aktiver Einsatz für die Artenvielfalt

Angelsportverein freut sich über Lachsrückkehr

In seiner Hauptversammlung am Samstag, 17.03.2018 im Gasthaus »Engel« informierte der Angelsportverein über seine Aktivitäten sowie die Gewässergüte und ehrte verdiente Mitglieder.

Mit dem Gedenken des vor wenigen Wochen verstorbenen ehemaligen Vize-Vorsitzenden Werner Maier begann am Samstag, 17.03.2018 im Gasthaus »Engel« die Hauptversammlung des Angelsportvereins. Am Angelsee in Rust – aber auch an der heimischen Gutach – gibt es das ganze Jahr über zu tun. Der Vorsitzende berichtete über die Arbeitseinsätze: Holz machen, mähen, mulchen, einen Damm für den Hochwasserschutz und den Badesteg neu aufbauen und vieles mehr.

5000 Bachforellen und versuchsweise 250 Bachsaiblinge wurden in der Gutach ausgesetzt, und Moser rief die Anler dazu auf, zu melden, wenn einer anbeißt. Bei einer Untersuchung auf die Fischseuche PKD wiesen von 18 Forellen zwei leichte und eine starke Schädigungen auf. Auch in Rust wurde die Artenvielfalt im vereinseigenen Baggersee aktiv gepuscht. Ausgesetzt wurden ein Kilo Aale, 50 Kilo Rotaugen, 50 Kilo Rotfedern, zehn Hechte und 1000 Moderlieschen als Futter für die Jungfische.

Die Ausgaben verursachten in der Kasse ein kleines Minus – viel schwerer wog aber das Lob des Vorsitzenden an die Kassenverwalterin. Seine Ehefrau Hildegard Moser versieht dieses Amt seit 20 Jahren und wurde für diesen Einsatz geehrt.

Gewässerwart Wolfgang Wolber überbrachte die »erfreuliche Botschaft für Tier und Mensch«, dass die Wasserqualität »gut bis sehr gut« sei. Der Lachs fühlt sich offenbar in der Gutach wohl – und weil er sich gern im aufgewirbelten Wasser aufhalte und so vom Fischreiher nicht entdeckt werde, sehe man zum Teil schon mehr Lachse als Forellen. In Rust habe man am Seeufer Strukturveränderungen vorgenommen, um durch Laichterassen der Brut zu ermöglichen, zurück in den See zu gelangen.

Kinderferienprogramm

Jugendleiter Adrian Awender hat derzeit nur einen Jugendlichen im Verein – eine seiner Aufgaben ist aber auch das Kinderferienprogramm, das Kindern den Angelsport nahebringen soll.

In diesem Jahr ist das Seenachtsfest in Rust am 7./8. Juli. Außerdem wollen sich die Gutacher an der Betreuung des Infostands des Landesfischereiverbands auf der Landesgartenschau in Lahr beteiligen. Bürgermeister Siegfried Eckert lobte die Arbeit des Vereins und bekam spontanen Applaus, als er zusagte, den Verein bei einem Termin mit der Baubehörde in Rust zu unterstützen.

Nur zwei der zehn geehrten Mitglieder konnten an der Versammlung teilnehmen. Geehrt wurden für 15 Jahre Sandra Hirt und Stephan Stäbler, für 20 Jahre Hans-Jürgen Jaworowski und Manfred Scholl, für 30 Jahre Hans-Jürgen Schneider, für 35 Jahre Harald Wagenmann und Heinz Gramer, für 40 Jahre Dieter Heizmann, Michael Faist und Ernst Breithaupt.

Claudia Ramsteiner, Offenburger Tageblatt

Vorsitzender Gerhard Moser ehrte Sandra Hirt für 15 Jahre Mitgliedschaft, Dieter Heizmann für 30-jährige Treue und seine Ehefrau Hildegard für 20 Jahre Kassenführung.