im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Der Nikolaus kam zur Siegerehrung beim Kunstradwettbewerb in Prechtal

Wenn am Ende der Wettkampfsaison ein echter Nikolaus zur Siegerehrung bereitsteht, schlagen nicht nur die Herzen der jüngeren Kunstradsportler höher. So geschehen am Sonntag, 3.12. beim Nikolauspokal in Prechtal, den der Radsportverein dort in der Steinberghalle zum ersten Mal ausrichtete.

 

Foto: Beim Nikolaus-Pokalfahren waren dabei v.l.: Dénes Füssel, Lisa Schwendemann, Julia Schondelmaier, Hanna Bothe, Emma Bothe, Lena Moser und Mario Stevens.

 

24 Starterinnen und Starter aus dem Badischen Radsportbezirk 3 stellten sich dem Wettbewerb, der nicht wie üblich in Disziplinen und Altersklassen unterteilt war. Vorgegeben waren Multiplikatoren, die sich an den punktemäßigen Weltrekorden der jeweiligen Klassen ausrichteten. Die ausgefahrenen Punkte multiplizierten die Ausrichter am Ende mit diesen Faktoren. Bei den Schülern wird der deutsche Rekord als Anhaltspunkt genommen. So gewinnt immer der Sportler, der am nächsten an den Rekord der jeweiligen Disziplin rankommt. Der weitere Reiz war, dass die Startreihenfolge am Vormittag ausgelost wurde und sich deshalb ein bunter Wettkampf voller Überraschungen bot.

 

Platz zwei erreichte der Zweier Julia Schondelmaier und Hanna Bothe mit ausgefahrenen 91,35 Punkten. Auf den dritten Rang (56,41) fuhr Lena Moser zusammen mit Mario Stevens, ebenfalls im Zweier. Das Paar Dénes Füssel und Lisa Schwendemann wurden mit 108,81 Punkten Vierte. Im Einer belegte Mario mit 84,85 Punkten den fünften Platz. Die Ränge acht und zwölf erreichten Lena Moser (60,25) und Emma Bothe (51,53).

 

 

Kleine RSV-Weihnachtsfeier in der Liebich-Sporthalle am Samstag 02.12.2017

 

Am Samstagnachmittag, 02.12. trafen sich alle Aktiven des RSV Gutach zur Weihnachtsfeier in der Liebich-Sporthalle. Beim beliebten "Jungle-Fangen" tobten sich erst die Sportlerinnen und Sportler in der Halle aus. Mit entsprechendem Appetit ging es danach ins Foyer, wo die fleißigen Helferinnen schon das Büfett zum Burger-Essen aufgebaut hatten. Schöne Geschenke hielt der Krabbelsack bereit und vom Verein gab es Präsente für die Sportlerinnen und Sportler sowie Trainerinnen und Trainer. In diesem Rahmen wurden auch die erfolgreichsten Sportler, die für den Verband der Solidarität in 2017 starteten, mit einem Gutschein für die erbrachten Leistungen gewürdigt.

 

Karin Wurth

RSV Gutach