im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Dritte Amtszeit startet

Bürgermeister Eckert wird verpflichtet

Bürgermeister Siegfried Eckert startet in die dritte Amtsperiode. Am Mittwoch, 07.08.2019 wurde er in der Gemeinderatssitzung von dem ersten Bürgermeister Stellvertreter Mike Lauble verpflichtet. In die Sitzung gekommen waren langjährige Weggefährten wie Peter Wälde, Renate Wasmer und Magdalena Dickreiter, die viele Jahre im Gemeinderat mitwirkten. Bei einer dritten Amtszeit müsse nichts mehr erklärt werden, eröffnete Lauble seine kleine Ansprache. Das überwältigende Wahlergebnis für Eckert im Mai spreche für sich. Vielfältige und fordernde Aufgaben in Verwaltung und der Gestaltung der Zukunft von Gutach warten auf den Rathauschef. „Wie wir Sie kennen, meistern Sie auch die kommenden Herausforderungen,“ blickte der Bürgermeister Stellvertreter voraus.

Nachdem Eckert bereits 2003 den Diensteid leistete, war nunmehr lediglich die Verpflichtung für die neue Amtszeit ab 1. August vorzunehmen. Lauble las die Verpflichtungserklärung vor, die der Bürgermeister anschließend wiederholte und somit Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung seiner Pflichten gelobte. Weiter versprach Eckert, die Rechte der Gemeinde gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl sowie das ihrer Einwohner stets nach besten Kräften zu fördern. Per Handschlag wurde die Verpflichtung besiegelt. Das bisherige „Fahren auf Sicht“ habe sich bewährt, meinte Eckert. Wichtig sei ihm der menschliche Umgang miteinander. „Wir haben einen tollen Mix aus Berufszweigen im Gemeinderat,“ freute sich der Bürgermeister und war zuversichtlich, gemeinsam Gutach weiter voranzubringen. Mit ein elementarer Baustein hierfür ist Eckerts Ansicht nach die Abhaltung von Einwohnerversammlungen, in denen das kommunalen Geschehen dargestellt und besprochen wird, was in der Bollenhutgemeinde ansteht.

Evelyn Jehle, Schwarzwälder Bote