im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Eckert fordert Öffnung ab 13. März

Gutacher Bürgermeister wendet sich mit offenem Brief an die Politiker in Land und Bund

Er habe große Bedenken, bei diesem Pandemiegeschehen eine Landtagswahl abzuwickeln, forderte der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert vor gut drei Wochen deren Verschiebung. Nun hat sich das Blatt gedreht. Die Wahl wird nicht verschoben. Selbst wenn 50 Prozent per Brief wählen, kämen noch an die 1000 Personen in die Festhalle. Eckert schießt nun den Ball zurück: Wenn die Politik dies für gut möglich hält, dann müsse es auch möglich sein, den Einzelhandel, die Gastronomie und die touristischen Einrichtungen mit entsprechenden Hygienekonzepten wieder zu öffnen.

Er schrieb deshalb einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin, den Ministerpräsidenten Baden-Württembergs sowie die Landtags- und Bundestagsabgeordneten mit der Forderung, diese Bereiche zum 13. März wieder zu öffnen. Schließlich sei für den 1. März die nächste Bund-Länder-Konferenz angekündigt, dann hätten die Betroffenen noch knapp zwei Wochen Vorbereitungszeit. Schließlich hätten Einzelhandel und Gastronomie bereits im Frühjahr bewiesen, dass sie das mit den Hygienekonzepten draufhaben, und viele hätten auch nicht wenig investiert, sagte Eckert im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt: „Die leiden sehr, da muss etwas passieren.“

Dies war auch Thema bei der Videokonferenz am Donnertagnachmittag, 18.02.2021 mit der Landtagsabgeordneten Sandra Boser (Grüne) und einigen Gutacher Gemeinderäten. „Ich finde Daten immer schwierig“, entgegnete sie. Dem Virus sei ein Datum völlig egal. „Wenn wir es aber schaffen, dass wir zum 1. März schon stabil einige Tage bei einem Inzidenzwert von 35 liegen, kann die Öffnung gern auch schon vorher geschehen“, so Boser.

Claudia Ramsteiner, Offenburger Tageblatt

Der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert gibt den Ball zurück: Wenn die Landtagswahl ohne Weiteres möglich ist, könnten mit den gleichen Hygienekonzepten auch Einzelhändler und Gastronomen wieder öffnen.