im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Ein riesengroßes "Dankeschön" an alle Beteiligten an der Mund-Nasen-Schutzmasken Aktion der Bürgerstiftung Gutach e.V.

Die Bürgerstiftung Gutach e.V. hatte dazu aufgerufen, Mund-Nasen-Schutzmasken für unsere Bevölkerung zu nähen.

Die Resonanz hierzu war wirklich überwältigend!

Am Samstag, den 25.04.2020 konnten wir 640 genähte Schutzmasken weitergeben, hinzu kamen zusätzlich noch 250 Einwegmasken, die Frau Pamela Groll von der Rodelbahn Gutach für diesen Zweck gespendet hatte.

Nein, wir haben uns nicht über die große Solidarität und die große Hilfsbereitschaft in Gutach gewundert - wir in Gutach halten eben zusammen und sind stolz darauf und dankbar dafür!

Die fleißigen Näherinnen haben sich viel Arbeit gemacht. Die älteste Spenderin mit 86 Jahren war Frau Annemarie Lehmann und der jüngste Helfer war Lukas, der seiner Oma half.

Ihnen allen gilt unser besonderer Dank!

Danke auch an alle, die Stoff und Draht geliefert haben und auch an diejenigen, die Gummilitze besorgt haben!

Die Bürgerstiftung Gutach e.V. hat aus der Bevölkerung viel Lob und Zuspruch für diese Aktion erhalten. Dies möchten wir gerne an jeden, der tatkräftig mitgeholfen hat, weitergeben.

Wir wünschen, dass wir alle gesund bleiben!


Ihre Bürgerstiftung Gutach e.V.

Von Bürgern für Bürger

v.l.: Gerhard Dickreiter, Bürgermeister Siegfried Eckert, Magdalena Dickreiter, Rolf Schondelmaier, Joachim Schondelmaier und Monika Schondelmaier verteilten im Namen der Bürgerstiftung Gutach e.V. die gespendeten Mund-Nasen-Schutzmasken.

Magdalena Dickreiter, die Ideengeberin der Aktion und Rolf Schondelmaier von der Bürgerstiftung Gutach e.V. beim Verteilen der Mund-Nasen-Schutzmasken vor der Festhalle.