im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

„Einfach clever lernen“

Pädagogischer Elternabend an der Hasemann-Schule

Am Mittwochabend, den 15.05.2019,  fand in der Hasemann-Schule ein Pädagogischer Elternabend zum Thema „Einfach clever lernen“ statt, zu dem auch die Grundschule Hornberg eingeladen war. Rund 50 Eltern und auch einige Lehrerinnen der beiden Schulen  sowie die Schulleiterin aus Hornberg Frau Silke Moser folgten der Einladung des Elternbeirats und der Schule.

Die Schulleiterin Gudrun Rauber begrüßte die Anwesenden und stellte den Referenten Herrn Hensing (Diplompädagoge und Lerncoach) vom Verein Stadt Land Schule e.V. kurz vor und übergab ihm das Wort.  In rund zwei Stunden ging es um die Fragen „Warum müssen wir eigentlich lernen?“, „Wie funktioniert das Lernen überhaupt?“ und „Wie können wir unsere Kinder beim Lernen und in verschiedenen Lernsituationen unterstützen?“. Neben sehr praktischen Tipps, wie man in ganz konkreten Situationen Hilfestellung geben kann, durften die Eltern und Lehrerinnen Lernsituationen nachempfinden, wie z.B. in einem Text die Anzahl eines bestimmten Buchstaben zählen, während durch unterschiedliche Alltagsgeräusche versucht wurde unsere Aufmerksamkeit abzulenken. Dieses Beispiel sollte uns verdeutlichen, wie schnell unsere Kinder ihre Aufmerksamkeit verlieren können. Was tun, wenn das Kind „null Bock“ hat, unkonzentriert, unstrukturiert ist oder das Lernen aufschiebt? Auch hierzu gab es konkrete Tipps um dagegen vorzugehen. Als Ergänzung zum „normalen“ Lernen stellte Herr Hensing noch das Lernen mit Hilfe von Lernplattformen vor. Die Zuhörer erhielten hierzu Tipps zu Auswahl und Anwendung, wenn auch diese aus seiner Sicht erst ab der 4. Klasse an Relevanz gewinnen.

Der Vortrag war sehr kurzweilig, sehr anschaulich und unterhaltsam. Die zwei Stunden waren sehr schnell vorbei und auf dem Heimweg wird sich schon der ein oder andere Elternteil überlegt haben welchen Tipp er gleich am nächsten Tag mal ausprobiert.

Es war ein gelungener Abend! - Leider sind einige, die sich angemeldet hatten nicht gekommen.

Einen herzlichen Dank an den Bauhof, der das Bestuhlen des Raumes übernommen hatte.

Text: Karla Wöhrle und Gudrun Rauber