im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Eröffnung der Weihnachtskrippe im Kurpark

Der Geist der Weihnacht sprang bei der wunderschön stimmigen Eröffnung der Gutacher Weihnachtskrippe schnell auf das zahlreich erschienene Publikum über. Der Kurgarten war festlich illuminiert und die bereits zum fünften Mal von den Gutacher Hobbykünstlern geschaffene Krippe, die weihnachtlichen Melodien des Jugendorchesters der Trachtenkapelle, die von Rita Zajonc vorgetragene  weihnachtliche Geschichte und nicht zuletzt der Glühweinduft  sorgten für eine festlich-beschwingte Atmosphäre.

Die Vorsitzende der Hobbykünstler, Martina Zwick, begrüßte die Gäste und dankte der Gemeinde, dem Bauhof und Revierförster Frank Werstein  für die große Unterstützung. Bürgermeister Siegfried Eckert freute sich mit den Besuchern auf die „Auszeit, die hier bei diesem stimmungsvollen Ereignis so gut tut“.

Die Hobbykünstler hatten alle Hände voll zu tun, denn sie übernehmen traditionell die Bewirtung bei der Eröffnung. Und die Jugendlichen des Gutacher Akkordeonorchesters verkauften die in zahlreichen Stunden liebevoll gebastelten kleinen Geschenke die ihnen im nächsten Sommer einen mehrtägigen Ausflug ermöglichen sollen.

Nun sorgt in den nächsten Wochen die Gutacher Krippe wieder für Staunen und Vorfreude auf Weihnachten, denn der Publikumsmagnet wird dank Bauhofmitarbeiter Alfred Droll nicht nur festlich beleuchtet sondern auch mit weihnachtlichen Weisen untermalt.

Michaela Keller, Offenburger Tageblatt

Bürgermeister Siegfried Eckert und die Vorsitzende der Hobbykünstler, Frau Martina Zwick bei der Eröffnung der Weihnachtskrippe im Kurpark

Die Jugendlichen des Gutacher Akkordeonorchesters verkauften ihre selbstgebastelten Geschenke