im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Expeditionen ins Bierreich

Erste Heuboden-Akademie der Saison im Vogtsbauernhof

Sonntag, 19. Juli, 11 Uhr

Gutach – „Expeditionen ins Bierreich“ lautet der Titel der ersten Heuboden-Akademie der Saison am Sonntag, den 19. Juli, im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Um 11 Uhr ist Diplom-Braumeister Philipp Ketterer aus Hornberg zu Gast im Museum und gibt spannende Einblicke rund ums Bier. Dabei gibt der amtierende deutsche Vizemeister der Bier-Sommeliers auch Tipps, was bei einer Bierverkostung und bei der passenden Auswahl von Bier zu Speisen zu beachten ist.

Philipp Ketterer ist Geschäftsführer der Familienbrauerei Ketterer in Hornberg und erzielt seit vielen Jahren Auszeichnungen als Bier-Sommelier. Die Brauerei ist außerdem seit 2013 mit dem Gütesiegel "Slow Brewing" ausgezeichnet, das traditionelle Braukultur, eine ganzheitliche Unternehmenskultur sowie eine konstant hohe Qualität der Biere voraussetzt. Zahlreiche Ketterer-Biere werden jährlich international prämiert.

Der Vortrag findet auf dem Dachboden des Falkenhofs statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Eine Teilnahme ist mit Voranmeldung unter 07831 – 93 56 0 oder über das Anmeldeformular im Kalender auf der Homepage www.vogtsbauernhof.de möglich.

„Vergesst Bierdeckel!“ heißt es dann in der Offenen Werkstatt für Familien: Zwischen 11 und 16 Uhr können Kinder und Familien schöne Untersetzer aus Holz für ihre Saft- und Wassergläser gestalten. Auch hier ist eine Voranmeldung erforderlich.
Der Küfer, die Bürstenbinderin, der Schwarzwaldmaler und der Korbflechter sind an dem Tag auch zu Gast und zeigen ihre Handwerkskunst.

Diplom-Braumeister Philipp Ketterer aus Hornberg ist Vize-Weltmeister der Bier-Sommeliers. Er ist am 19. Juli um 11 Uhr Referent der ersten Heuboden-Akademie der Saison im Freilichtmuseums Vogtsbauernhof.