im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Gelungener Auftakt beim 1. Junior Masters in Haigerloch für Lena Moser und Mario Stevens

am 13. März 2021

Nach über einem Jahr Wettkampfpause, zauberten am letzten Samstag die beiden Gutacher Lena Moser und Mario Stevens vom RSV in der Zweier-Disziplin eine gelungene Kür auf die Fahrfläche der Witthauhalle in Haigerloch. Mit 89,58 Punkten präsentierten sie im ersten Durchgang eine neue persönliche Bestleistung. Betreuerin Sophie-Marie Wöhrle war sehr zufrieden mit den beiden Kunstrad-Talenten. Mit dieser Leistung fuhr das Duo auf den dritten Platz und kam damit erstmals in das begehrte Abendfinale, da dort nur die drei besten Paare antreten dürfen.

Unter strengen Hygienevorschriften richtete der RV Trillfingen das lang ersehnte 1. Junior Masters mit zwei Durchgängen für die beiden ersten EM-Qualifikationen aus. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit traten nur etwa 40 Bundes- und Ladeskadersportlerinnen und -sportler im Einer- und Zweier-Kunstradfahren gegeneinander an. Die daheimgebliebenen RSV-Fans konnten sich danach die Kür des Gutacher Paares als Video ansehen. Trotz Trainingsrückstand präsentierte es sich sehr gut eingespielt. Ruhig und konzentriert reihte sich gekonnt und sicher ein Kürelement an das andere. Mario Stevens kommentierte: „Wir waren auf jeden Fall gut vorbereitet und haben uns auch so gefühlt, was einen immer entspannter werden ließ, weil wir wussten, dass wir es können.“ Irritierend und ungewohnt war für ihn eher die stille Atmosphäre in der Halle, da wegen der Corona-Restriktionen der Wettbewerb ohne Showprogramm und Siegerehrung durchgeführt wurde. Dies trübte ein wenig die Freude der beiden über den Finaleinzug. Stevens meinte aber, „trotzdem war es unglaublich toll, im Finale starten zu dürfen!“. Dort zeigte das Paar auch wieder eine schöne Kür, mit der es mit 85,52 Punkten auf den zweiten Platz kam. Es wären sogar mehr Punkte möglich gewesen, wenn sie nicht eine Übung vergessen hätten. Die Konkurrenzpaare Simon Riedinger mit Jonas Mächtig vom RKV Ilsfeld belegten mit 109,19 Zählern den ersten Platz. Die Brüder Daniel und Alexander Stark vom TSV Bernlohe (46,75) konnten ihre Kür wegen einem Sturz nicht beenden und landete daher auf dem dritten Rang.

Das 2. Junior Masters soll am 27. März im bayrischen Bruckmühl stattfinden. Dort wollen die Gutacher mit einer weiteren Schwierigkeit in ihrer Kür noch eine Schippe drauflegen.

Karin Wurth
RSV Gutach

 

Lena Moser und Mario Stevens freuten sich über ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr und präsentierten sich in bester Form.