im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Klatschen, Tanzen und Ausrasten

Gutacher Kinder gehen beim Mitmachkonzert voll mit – Bücherflohmarkt ergänzt Programm

Das Mitmachkonzert in der Gutacher Festhalle ist ein voller Erfolg gewesen. Mehr als 300 Gäste ließen sich von der Band Unikat und ihren Freunden in die musikalische Weihnachtszauber-Welt entführen.

Bevor das Kinder-Konzert begann, war in und um die Festhalle schon reger Betrieb. Der Verein zur Förderung der Kinder und Jugendlichen in Gutach e.V. hatte sich einiges für einen gelingenden Nachmittag einfallen lassen. Der Duft von frischen Waffeln lag in der Luft, beim „Bollewägele“ gab es leckeres Eis, im Foyer der Halle wurde fleißig im Bücherflohmarkt gestöbert und auch das Gebastelte der Schüler fand große Beachtung.

Manche bekommen nur noch Stehplätze

In der Halle hatten sich derweil Eltern und Kinder Plätze ausgesucht, wer zu spät kam musste mit einem Stehplatz vorlieb nehmen. Als sich die Musiker und Sänger dann auf der Bühne platziert hatten, rief Moderatorin und Frontfrau Gaby Heuberger die vielen Kinder dazu auf, zuerst einmal das Klatschen und Ausrasten zu üben. Als sie mit dem Ergebnis zufrieden war, lud sie zum Tanzen, Bewegen und Spaß haben ein. Gemeinsam wurden coole Moves wie das Popo-Wackeln, die Biene, die Suche, der Scheibenwischer, Wulle-Wulle oder die Sonne geübt. Den Kindern war die Freude über diese Art eines Konzertes da schon anzumerken. Ober-Engel Alexa hatte ein wachsames Auge und die Tänzerinnen aus dem Weihnachtsdorf begleiteten die Lieder als Vortänzerinnen. Und dann begann die Weihnachts-Kinder-Mitmach-Show, durch die sich die lustige Suche nach dem Tannenbaum wie ein roter Faden zog.

Weinachts-Direktor Fallala wurde mit der Suche beauftragt und die Kinder sangen bei jedem missglückten Versuch lautstark das Lied „O Tannenbaum“. Die Gutacher Kinder waren erstaunlich textsicher bei Liedern wie „Fröhliche Weihnacht“, „Lasst uns froh und munter sein“ oder „Die Jahresuhr“. Für Nele, Frieda, Amelie und Sweja wurde es zu einem ganz besonderen Konzert, denn sie durften mit Gaby Heuberger gemeinsam auf der Bühne stehen und Lieder wie „Es schneit“ oder „Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski vor dem großen Publikum singen.

Anschließend bekamen sie von Engel Alexa die Mutmach-Medaille überreicht, die sie stolz am Pullover trugen. Während des einstündigen Konzertes war beständig Abwechslung geboten, mit dem Schneemann und dem Weihnachtsmann wurde musikalisch durch den weißen Winterwald und physikalisch durch die Festhalle gewandert. Ein anderes Mal wurde gehüpft und über den Boden gekrabbelt, bis keiner der Gäste mehr auf den Stühlen saß und dann hieß es: „Das Konzert ging leider viel zu schnell zu Ende!“ Mit einer ewig langen Weihnachtsgirlande, die durchs Publikum wanderte, mit einer Polonaise und dem ganz großen Applaus verabschiedeten sich „Unikat und Freunde“ schließlich von ihrem Publikum.

Info: Förderverein
Vorsitzender Georg Schepers bedankte sich am Ende für das sensationelle Konzert, das in Verbindung mit der Bürgerstiftung und der Gemeinde umgesetzt werden konnte. Für das kommende Jahr kündigte er bereits das nächste Kinder-Mitmach-Konzert in Gutach an.

Christine Störr, Schwarzwälder Bote

Das Mitmach-Konzert der Gruppe Unikat war ein voller Erfolg.

Auch der Schneemann durfte beim abwechslungsreichen Programm nicht fehlen!