im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Landfrauen besuchen den „Glottertäler Engelweg“

Am ersten Sonntag im neuen Jahr fand die Winterwanderung unter Leitung von Bärbel und Gerhard Wöhrle statt. 31 Mitglieder, Partner und Gäste waren der Einladung gefolgt und fuhren in Fahrgemeinschaften über das Elztal ins Glottertal. Das herrliche Wetter hatte bestimmt auch dazu beigetragen, dass nicht nur unsere Gruppe den „Glottertäler Engelweg“ ablaufen wollte, sondern noch viele andere Besucher.

Nachdem alle Autos in der Nähe der Eichberghalle einen Parkplatz gefunden hatten, starteten wir zu unserem Rundgang. Der knapp 4 km lange Rundweg verlief auf der einen Seite des Tales an liebevoll weihnachtlich dekorierten Häusern und Höfen mit den Engelstationen vorbei. Immer wieder wurde angehalten und die Stationen betrachtet und die liebevollen Sprüche gelesen. Nachdem wir auf die andere Talseite gewechselt hatten führte der Weg zu einem schönen Rastplatz. Schnell waren die mitgebrachten Liköre und „Weihnachtsbrödle“ ausgepackt und alle konnten sich daran stärken. Auf dieser Seite des Tales verlief der Rundweg auf dem Winzerpfad durch die Reben. Hier gab es u.a. eine wunderschöne Krippe im alten Stolleneingang oder im Häusle in den Reben, sowie große Engel aus Rebenholz zum Bestaunen. Am Friedhof vorbei gingen wir zur Dorfmitte und dann zurück zu unseren Autos.

Auf der Rückfahrt kehrten wir im „Gasthaus Schützen“ im Oberprechtal ein und ließen den Tag bei einem guten Essen ausklingen. Herzlichen Dank an Bärbel und Gerhard Wöhrle für die gute Organisation dieses schönen Nachmittags.

Erika Lehmann