im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Ökumenischer Wandergottesdienst am Pfingstmontag: „Siehe, ich mache alles neu!“

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein fanden sich etwa 80 Erwachsene und 10 Kinder am Pfingstmontagmorgen im Gutacher Kurpark ein. Die beiden Pfarrer, Christoph Nobs und Mirko Diepen erinnerten an den Aufbruch ins Ungewisse von Abraham und Sara auf Gottes Ruf und Verheißung hin und die manchmal gewählten, manchmal erzwungenen Neuaufbrüche im Leben.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Schwarzwaldvereins Werner Blum ging es unter Leitung des Wegewarts Hans Haas zur nächsten Station: dem Mehrgenerationen-Spielplatz in der Grub.
Als große Attraktion für die Kinder warteten dort in einem Gehege eine Hasenmutter und sechs Hasenjungen, die Förster Frank Werstein zur großen Freude der Kinder mitgebracht hatte. Mit dem Blick auf die Kinder, die sich neugierig und spielerisch die Welt aneignen, war die grundlegende Erfahrung des Urvertrauens Thema.

Am Brandweier wies Mirko Diepen auf die Bedeutung des Wassers für Natur und Wirtschaft im Schwarzwald hin und auf Gott, als der Quelle alles Lebens und jedes Neubeginns.
An der nächsten Station, dem Heidbühl, empfing Kirchengemeinderat Hans Wöhrle die Gruppe mit Brezeln und Getränken als Stärkung nach einem steilen Aufstieg. Die elementare Notwendigkeit des „Atemholens“ im körperlichen und im geistlichen Sinn wurde von Christoph Nobs veranschaulicht.
Das Geknatter der Motorräder und die vorbeifahrenden Autos hielten allen an der nächsten Station, Vorder Sand, die Gefahren des Lebens vor Augen. Mit den Vertrauensworten von Psalm 23 wurde Gottes Begleitung in den dunklen Tälern des Lebens vergegenwärtigt.

An der letzten Station, der Grillstelle im Vogelbach, wurde – wiederum mit Bezug auf Abraham – an die christliche Haltung der Gastfreundschaft erinnert. Die Bedeutung der Gemeinschaft und der gegenseitigen Stärkung und Ergänzung war für alle bei erfrischenden Getränken und köstlichen Grillwürsten leibhaftig erfahrbar. Mit fröhlichen Gesprächen klang der gelungene Vormittag aus.

Vielen Dank allen Mitwirkenden, vom Schwarzwaldverein, katholischer und evangelischer Kirchengemeinde und Frank Werstein, die zu diesem für Klein und Groß gelungenen Wandergottesdienst beigetragen haben: mit Musik, Tischen, Bänken, Grillgut und Getränken! Und vielen Dank für die Bilder: Ellen Blum, und für das Bild von Hasen und Kindern: Frank Werstein.

Mirko Diepen, Pfr.