im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Regio-Pokalrennen des TuS Gutach in Schönwald

Sanja Kienzler (SC Schönwald/1:17,21 min.) und Felix Vetter (SC 1900 Donaueschingen /1;13,96min.) fuhren die Tagesbestzeiten im Riesenslalom beim Regio-Pokalrennen des TuS Gutach am Samstag am "Rössle-Hang" in Schönwald. 
130 Läufer hatten sich für das vom TuS Gutach ausgerichtete Rennen angemeldet. Die Helfer vom TuS Gutach leisteten wieder gute Arbeit. Das Streckenteam steckte für jeden Durchgang einen Riesentorlauf, ein Rutschkommando auf der Strecke sorgten für gleichbleibende Bedingungen für alle Rennläufer, im Zielbereich sorgte ein Team dafür, dass auch hungrige Teilnehmer und Betreuer mit Grillwürsten, Getränken und Kuchen verköstigt wurden.
Die kleinsten Rennläufer aus der U6 durften zuerst starten, Sieger wurden Emma Dold (SC Fischbach) vor Bonnie Gibson (SC Fischbach) und Carlo Mayer (SC Löffingen) vor Levi Flihs (SC Schönwald) und Hugo Haas (TuS Gutach).
Bei den Schülern U 8 siegten Maja Schätzle (SC Schönwald) und Julius Hoffmann (SC 1900 Bei den Mädchen setzte sich Hannah Straetker (SC Löffingen) als Zweite vor Marlene Schwer, Sarah Schwörer und Sophie Wernet vom SC Schönwald. Zweiter der Jungen wurde Malte Allgaier (TuS Gutach) vor Alec Gibson (SC Furtwangen), Michael Uekermann (Ski-Team Freiburg) und Noyel Guiliani (SC Baar Donaueschingen).
Mit zwei starken Durchgängen erfuhr sich Sophia Blum (TuS Gutach) den klarenSieg in der U 10 in 1:24,42 Minuten. Mit über fünf Sekunden Rückstand wurde Marie Haiz (SC 1900 Donaueschingen) Zweite, gefolgt von Jule Schott (TuS Gutach), Megan Gabereder (SC Baar Donaueschingen) und Carolin Merz (SC 1900 Donaueschingen). Bei den Jungen verwies Emilio Fritschi (SC Baar Donaueschingen) in 1:24,54 Minuten seine Konkurrenten ebenso deutlich auf die Plätze, der Zweite Laslo Allgaier (TuS Gutach) war auch um über fünf Sekunden hinter ihm. Dritter der 16-köpfigen Klasse wurde Benedikt Schwer vor Mika-Luis Fautz (beide SC Schönwald), Moritz Uekermann, Valentin Scherer (beide ST Freiburg), Noah Göppert (SC Schönwald) und Mats Steiert (SC Fischbach).
Franka Panduritsch (TuS Gutach) wurde bei den Mädchen U 12 ihrer Favoritenrolle gerecht und kam in 1:21,31 Minuten um 2,1 Sekunden zum Sieg vor Franziska Haiz (SC 1900 Donaueschingen), Jana Duffner (SC Schönwald), Leana Britsch (SC Baar Donaueschingen), Emily Fautz (SC Schönwald) und Miriam Klausmann (TuS Gutach). Mit 19 Startern waren die U12-Jungen als stärkste Gruppe am Start. Es reichte zum Sieg für Paul Hartmann (TuS Gutach) in 1:18,43 Minuten, mit 0,48 Sekunden vor Luis Banic (SC Schönwald), Robin Seifritz (SC Furtwangen), Kilian Schwendemann (TuS Gutach), Kian Monaco (SC Neustadt), Nils Behlke (SC Baar Donaueschingen), Levin Scherzinger (SC Schönwald) und Fabian Wöhrle (TuS Gutach). 
Bei den Mädchen U 14 siegte Pia Schwörer (SC 1900 Donaueschingen) in 1:18,19 Minuten vor Lisanne Britsch (SC Baar Donaueschingen), Melissa Riehle (SC Fischbach), Maika Vetter (SC 1900 Donaueschingen), Julia Schmider (TuS Gutach) und Liv Steiert (SC Fischbach). 
Bei den Jungen lag Leon Deck (SC Schönwald) in 1:17.05 Minuten klar vor Paulo Fritschi (SC Baar Donaueschingen), Johannes Hartmann (TuS Gutach) und Paul Hauptvogel (SC Baar Donaueschingen).
Ihre Tagesbestzeit bei den Damen bedeutete für  Sanja Kienzler (SC Schönwald) auch den klaren Sieg bei den Mädchen U16. Die 2,69 Sekunden Vorsprung konnte Nicole Klausmann (TuS Gutach/1:19,90min) nicht einholen, aber ihre Konkurrentinnen Katrin Dannegger (SC 1900 Donaueschingen) und Selina Kaspar (TuS Gutach) hielt sie damit noch in Schach. Mit der besten Zeit bei den U 16-Schülern setzte sich Jan Hauptvogel (SC Baar Donaueschingen/1:16,08) als Erster durch, dies mit 1,43 Sekunden Vorsprung vor Jakob Huschle (SC Schönwald) und Luis De Luca (SC 1900 Donaueschingen).
Überlegene Damensiegerin wurde Lisa Straub (SC Furtwangen/1:22,16) vor Heike Uekermann (ST Freiburg). Bei den Herren gewann Felix Vetter (SC 1900 Donaueschingen) in der absoluten Tagesbestzeit von 1:13,96 Minuten vor Michael Seifritz (SC Furtwangen), Hansi Vetter (SC 1900 Donaueschingen) und Dominik Fichter (SC Schönwald).
 

Ben Hildbrand