im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

RSV-Juniorinnen präsentierten sich beim BW-Cup in Friedrichshafen

am 10. März 2019

Für die Gutacher Radsport-Juniorinnen war der BW-Cup in Friedrichshafen die Generalprobe für die Baden-Württembergische Juniorenmeisterschaft am nächsten Sonntag in Poppenweiler. Zusammen mit ihren Eltern und der jungen Sportleiterin Dilia Morales fuhren die Schwarzwälder an den Bodensee, um sich beim BW-Cup zu präsentieren und ihre Küren unter Wettkampfbedingungen zu testen. Die „Arbeitsgemeinschaft Kunstrad Baden-Württemberg“ richtet jährlich diese Wettkampfserie zur Förderung des Kunstradsports für die Junioren- und Schüler-Kategorien aus.

Ihren ersten Wettbewerb in diesem Jahr bestritten Hanna Bothe und Julia Schondelmaier in der Zweier-Disziplin. Mit 109 aufgestellten Punkten fuhren sie in einem starken Starterfeld von acht Paaren. Die Kür begann leider etwas holprig, da Bothe gleich zu Anfang absteigen musste. Das hakte sie aber gleich wieder ab und das Paar setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Jedoch lief es weiterhin nicht ganz rund, die Kampfrichter sahen einige Unsicherheiten und zum Ende hin wurde auch noch die Zeit knapp. Bei 79,50 Punkte blieb am Ende die Anzeige stehen, worüber beide etwas enttäuscht waren. Zu Schluss belegten sie den vierten Rang. Insgesamt war es aber unter den gegebenen Bedingungen eine gute Wettkampferfahrung und nötige Vorbereitung für die bevorstehende Landesmeisterschaft und kommende Junior-Masters-Serie.

Salome Keil startete bei den Einer-Juniorinnen und meinte nach dem Einfahren, dass sie auf dem unebenen Boden nur „überleben“ wolle. Mit ihrer neuen Kür von 115,20 eingereichten Punkten fuhr sie 96,48 heraus und belegte innerhalb von 16 Starterinnen Platz 14. Sie fuhr ihre Kür etwas vorsichtig und musste einmal absteigen. Trotzdem kämpfte sie tapfer und zeigte Wettkampfstärke, denn gerade aus Baden-Württemberg kommen einige der besten Kunstradsportlerinnen. Daher ist es nicht einfach, sich innerhalb dieser starken Gruppe zu behaupten.

Karin Wurth
RSV Gutach

Von links Sportleiterin Dilia Morales, Julia Schondelmier, Hanna Bothe und Salome Keil.