im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Sportclub-Freiburg Vorstand Oliver Leki und Sportdirektor Jochen Saier freuen sich über einen original Gutacher Bollenhut für das neue SC-Stadion

Manch einem wird auch das alte Freiburger Stadion fehlen. Jenes Stadion, das auf 110 Meter einen Meter Gefälle hatte. Der legendäre SC-Trainer Christian Streich hat dort einst selbst gekickt und bezeichnete sich als „brutal unsensiblen Holzbock“, weil er selbst nie gemerkt habe, ob er rauf oder runter spielt.

Also, für mich ist Christian Streich der brutal sensibelste Holzbock überhaupt, um auch mal ein Superlativ zu bemühen. Am Donnerstag, 7. Oktober 2021 wurde das neue Stadion eingeweiht, mit einem Spiel der zwei sympathischsten Mannschaften der Bundesliga: der SC Freiburg und der FC St. Pauli (mein Kollege und VfB-Fan Lars Reutter möge mir das verzeihen). Viele Kinzigtäler SC-Fans waren hingefahren, um das Fußballfest mitzuerleben und berichteten von einer „großartigen Stimmung“. Die meisten kamen ohne Geschenke.

Nicht so der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert, der überhaupt sehr selten ohne Geschenk irgendwo hinkommt. Er löste sein Versprechen ein, das er bei der vergangenen Hauptversammlung des SC gegeben hatte: Dass er für das neue Stadion einen original Bollenhut mitbringen werde. Schließlich tragen die SC-Kicker den Bollenhut mit der Schwarzwaldmilch-Werbung auf ihrem Trikot, da sollten sie wenigstens wissen, wie das Original aussieht.

Claudia Ramsteiner, aus dem „Talgeflüster“ jeden Samstag im Offenburger Tageblatt

Bürgermeister Siegfried Eckert (Mitte) brachte für´s neue SC Stadion dem Vorstand Oliver Leki (links) und Sportdirektor Jochen Saier einen Gutacher Bollenhut mit.