im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Staatsmedaille für Peter Wälde

Landwirtschaftsminister Peter Hauk »vergoldet« die Verdienste des Gutacher Peterbauern in Stuttgart

Eine hohe Auszeichnung erhielt der Gutacher Peterbauer Peter Wälde beim Landwirtschaftlichen Hauptfest in Cannstatt: Landwirtschaftsminister Peter Hauk verlieh ihm für seine Verdienste um den Privatwald in Baden-Württemberg die Staatsmedaille in Gold.

»Bürgerschaftliches Engagement und ehrenamtliche Tätigkeiten sind wichtige Säulen einer aktiven Gesellschaft«, sagte Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, beim Ehrungsabend auf dem landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart-Bad Cannstatt, wo er am Freitagabend, 05.10.2018 24 Persönlichkeiten mit der Staatsmedaille in Gold und drei Preisträger mit der Gerhard-Weiser-Medaille ehrte. Darüber informierte das Ministerium in einer Pressemitteilung.

Als »einen der engagiertesten Vertreter des bäuerlichen Kleinprivatwalds in Baden-Württemberg« begrüßte der Landwirtschaftsminister den Gutacher Peterbauern Peter Wälde. Er vertrete seit vielen Jahren diese wichtige Eigentümergruppe in zahlreichen Organisationen und Gremien. In vielen verschiedenen Ehrenämtern habe er sich von der lokalen bis zur Bundesebene auf allen Stufen als Vertreter der Waldeigentümer eingesetzt.

»Wichtig war Ihnen dabei stets die Bewahrung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Eigenverantwortung der Forstbetriebe, als Existenzgrundlage für die bäuerlichen Familien im ländlichen Raum«, betonte der Minister und zählte die zentralen Themen des Gutacher Land- und Forstwirts auf: die Bewältigung der Sturmkatastrophen der späten 1980er und 1990er Jahre und der Aufbau leistungsfähiger Selbsthilfeorganisationen zur Vermarktung des Holzes.

Auch heute noch genieße die Stimme Peter Wäldes in Fachkreisen großes Gewicht. In der Forstkammer sei er für seine hervorragenden Kenntnisse in Sachen Waldbau, Jagd und Holzmarkt bekannt. »Ihr forstlicher Sachverstand und Ihr ausgleichendes Wesen ermöglichen Ihnen, als Vizepräsident der Forstkammer gewinnbringend für alle Waldbesitzer einzutreten. Dadurch haben Sie wesentlich zu einer gelungenen Verbandsarbeit beigetragen«, führte Hauk weiter aus.

Peter Wälde (67) vom Peterbauernhof im Steinenbach ist aber auch in der Region als engagierter Streiter für den Wald bekannt – und als langjähriger Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter auch für seinen Heimatort Gutach. Drei Jahrzehnte lang war er Vorsitzender der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Gutach und bis vor zwei Jahren auch Vorstandsvorsitzender der Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald (FVS), die die Interessen der Waldbesitzer bündelt.

Über die Aktivitäten im Forstbereich hinaus habe sich Peter Wälde als Pionier in der Mutterkuhhaltung mit Angusrindern in Baden-Württemberg profiliert. Über viele Jahre habe er als Züchtervertreter in der Körkommission von Zuchtbullen der Rasse Angus mitgewirkt und so den Aufbau der Anguszucht in Baden-Württemberg erfolgreich mit gestaltet.

Solch ein ehrenamtliches Engagement mit hohem Einsatz, Sachkompetenz und Verbindlichkeit sei eine wichtige Basis für erfolgreiche Strukturen im ländlichen Raum: »Für diese herausragenden Verdienste danke ich Ihnen und verleihe Ihnen die Staatsmedaille in Gold«, sagte Peter Hauk.

Claudia Ramsteiner
Offenburger Tageblatt