im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Talgeflüster vom Samstag, 24. April 2021

Keine TV-Show, aber doch eine publikumsträchtige Veranstaltungsreihe stellt sich der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert für die „Linde“ vor, noch bevor für das künftige Prunkstück Gutachs überhaupt eine Baugenehmigung beantragt wurde. Er will dort „Kamingespräche“ mit Prominenten und interessanten Persönlichkeiten führen, begleitet von einem Menü und Bier- oder Weinverkostungen. Die ersten beiden Gäste stehen bereits fest: Wolfgang Scheidtweiler, der Investor des neuen Vier-Sterne-Hotels, und Stephan Burger, Erzbischof der Erzdiözese Freiburg. Dieser habe ihm bei einer Audienz seine Teilnahme bereits zugesagt, berichtete Eckert, allerdings erst 2023. Ob das auch zu Eckerts Wunschtermin am Erntedankfest klappt, wird sich weisen. Wer weiß, wie sehr der Gutacher Bürgermeister darum kämpft, dass die katholische Kirche in der Gutacher Diaspora erhalten bleibt, kann sich bereits vorstellen, welche Frage da ganz sicher gestellt werden wird.

Claudia Ramsteiner, Offenburger Tageblatt

Links: Erzbischof Stephan Burger hat bei einer Audienz bereits jetzt für das Jahr 2023 seine Teilnahme am "Kamingespräch" in der Linde zugesagt. Mitte: So sieht das derzeitige Kaminzimmer in der Linde aus. Rechts: Auch Investor Wolfgang Scheidtweiler freut sich schon jetzt auf das erste "Kamingespräch" mit Bürgermeister Siegfried Eckert in der Linde.