im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Talgeflüster vom Samstag, den 12. Oktober 2019

Das Liesele, eine der Bollenhutpuppen der Gemeinde Gutach, sitzt wieder auf ihrem Bänkle im Lindengarten, als wenn nichts gewesen wäre. Dabei glaubten viele Gutacher schon an eine Entführung, als eine der vier Statuen plötzlich fehlte. Im Rathaus wusste man aber Bescheid: Das Liesele wurde nicht entführt, sondern lediglich ausgeliehen – an den heimischen Drei-D-Drucker-Spezialisten Arndt Sauter, der die Dame mal eben abscannen wollte. Alles gut, sie ist wieder da.

Und wenn bald alle vier fehlen sollten, wird das auch kein Entführer gewesen sein, wie in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 09.10.2019 zu erfahren war. Die vier Plastik-Trachtenmädchen dürfen nämlich im Rathausspeicher überwintern und werden erst im Frühjahr wieder auf die Bänkle gesetzt. Vielleicht kommen dann auch die Täfele mit dem Hashtag „Liesele“ dazu, damit man nachverfolgen kann, wo die Selfies alle so hochgeladen werden.

Claudia Ramsteiner
Offenburger Tageblatt