im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Trauung bei herrlichem Spätsommerwetter

Am Samstag, den 11. September 2021 gaben sich Jessica Wälde und Willi Piesendel aus Hornberg vor Bürgermeister Eckert als Standesbeamten das "Ja-Wort".

Jessica Wälde ist in Berlin geboren, wohnt in Hornberg und hat durch ihre Eltern, Karina und Hans-Peter Wälde aus dem Ramsbachweg, einen Bezug zu Gutach. Deshalb fiel die Wahl der Brautleute für den Veranstaltungsort ihrer standesamtlichen Trauung auch auf das Schwarzwälder Freilichmuseum Vogtsbauernhof.

Bürgermeister Eckert kam dem Wunsch der beiden, die Trauung unter dem Motto "Tracht" vorzunehmen gerne nach, und legte deshalb bei der Trauzeremonie ebenfalls die Gutacher Tracht an.

Trauzeugin Tatjana Tibaldi,- die Schwester von Frau Wälde und Trauzeuge Marius Piesendel, -der Sohn des Bräutigams, - freuten sich mit dem glücklichen Paar.

Der Bräutigam Willi Piesendel hatte Frau Jessica Wälde während eines Schottlandurlaubes einen Heiratsantrag gemacht und auch die geplante Hochzeitsreise wird das Ehepaar wieder für einige Wochen nach Schottland führen.

Als gelungene Überraschung spielte der Vater der Braut, Hans-Peter Wälde, nach der Trauung noch das Musikstück "Böhmischer Traum" auf dem Horn für die Frischvermählten, was sehr gut ankam!

Die Gemeinde Gutach wünscht Jessica Wälde und Willi Piesendel für ihren weiteren gemeinsamen Lebensweg alles Gute und viel Glück!

v. l.: Bürgermeister Eckert, der die Trauung auf Wunsch der Brautleute nach dem Motto „Tracht“ vornahm, Jessica Wälde, Willi Piesendel. Hund „Felix“ durfte zur Erinnerung an diesen schönen Tag ebenfalls mit auf´s Foto!