im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

TuS Gutach- Skiabteilung

Am Samstag den 24.09.22 nahmen mit Lene Albrecht, Thomas Albrecht, Johannes Hartmann und Benni Künstle vier Skiübungsleiter an einer Weiterbildung des SVS zum Thema „Schutzkonzept für Kinder und Jugendliche gegen sexualisierte Gewalt“ am LZ Herzogenhorn teil.

Nach der Begrüßung durch die Lehrgangsleiterin Ulrike Sutter (Schutzbeauftrage des SVS) referierte eine Mitarbeiterin der Beratungsstelle Wildwasser aus Freiburg zum Thema „Grenzen und Übergriffe, zur Psychodynamik bei den Opfern sowie zur Gesprächsführung bei Anvertrauten.

Besonders interessant und eindrücklich war der Vortrag von Frank Stratz vom Polizeipräsidium Freiburg: Er erklärte sehr detailliert, wer die Täter sind und welche Strategien sie einsetzen.

Hinweise über Fallzahlen (jedes vierte bis fünfte Mädchen und jeder siebte Junge in Deutschland sind laut Statistik betroffen) und die strafrechtlichen Bestimmungen rundeten seinen Vortrag ab.

Nach der Mittagspause konnten wir anhand von Fallbeispielen den Umgang mit kritischen Situationen üben. Zum Schluss stellte Frau Sutter noch das Schutzkonzept des SVS detailliert vor.

Neben der Tatsache, dass es auch im Sport immer wieder zu Vorfällen mit sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen kommt und insbesondere durch die Sensibilisierung für Situationen im Übungsalltag wurde uns klar, dass auch wir ein Schutzkonzept erarbeiten wollen. Der SVS wird uns dabei tatkräftig unterstützen.

Rolf Hartmann