im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

TuS-Rennläufer mischen beim Deutschen Schülercup kräftig mit

Ski: Paul Hartmann fährt auf das Podest

Schlag auf Schlag ging es für die beiden TuS-Rennläufer Franka Panduritsch und Paul Hartmann am vergangenen Wochenende weiter. Beim DSC (Deutscher Schülercup) im  Allgäu (Oberjoch) präsentierten sich die beiden Landeskaderathleten der bayrischen Konkurrenz selbstbewusst und wettkampfstark. Für ihre Top-Leistungen wurden die beiden TuS-ler mit hervorragenden Platzierungen belohnt.

Im ersten Teil der 3-tägigen Wettkampfserie wurden zuerst verschiedene Technik-Elemente bewertet. In dieser Sparte belegte die junge Franka Panduritsch den 18. Rang, Paul Hartmann wurde Achter.

Am Samstag und Sonntag folgte die Wertung im Riesenslalom. Am Start waren insgesamt rund 40 Mädchen und 60 Jungen vertreten. Rund die Hälfte aller Athleten scheiterte jedoch auf eisiger Piste der schwierigen Kurssetzung.

Franka Panduritsch sicherte sich als eines der jüngsten Mädchen eine Top-10-Platzierung und belegte den 9. Platz.

Für Paul Hartmann lief es bei den Buben ebenfalls gut. Er belegte den 5. Platz.

Am 2. Wettkampftag konnte Franka Panduritsch nach einem hervorragenden 1. Durchgang ihre vorläufige 4. Platzierung leider nicht halten. Sie schied im 2. Durchgang aus. Für Paul Hartmann ging am letzten Wettkampftag ein Traum in Erfüllung. Er konnte an den starken Leistungen vom Vortag anknüpfen und sicherte sich in einer Aufholjagd im 2. Durchgang den 3. Platz beim Deutschen Schülercup. Damit hat er die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften perfekt gemacht.

In gut 2 Wochen möchte das TuS-Duo bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften weiter auf Erfolgskurs fahren. Der Wettkampf wird in Oberstaufen/Allgäu ausgetragen.

Rolf Hartmann