im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

TV-Quiz war kein Aprilscherz

Der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert fühlte sich von seinen „Mädels vom Rathaus“ in den April geschickt. Doch die Teilnahme am Vereinsquiz in „Kaffee oder Tee“ am Donnerstag, 01.04.2021 war echt.

Als guter Verlierer erwies sich Siegfried Eckert am Donnerstag in der ARD-Sendung „Kaffee oder Tee“. Er hielt es zunächst für einen Aprilscherz, als ihm die „Mädels vom Rathaus“ mitteilten, dass er für das Vereins-Telefonquiz am Ende der Sendung vorgesehen sei. Da er dafür einen Fernseher brauchte, sollte er um 17.30 Uhr zu Hause sein, um den Anruf entgegenzunehmen.

Als um 17.30 Uhr nichts passierte, war ihm klar, dass er in den April geschickt wurde. Aber dann klingelte um 17.45 Uhr tatsächlich das Telefon, erzählte Siegfried Eckert im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. Er ging bei dem Quiz, für das sich jemand an seiner statt beworben haben muss, als Präsident des Trachtenverbands Bund Heimat und Volksleben an den Start – mit einem Gutacher Trachtenbild vor dem Vogtsbauernhof.

Alle fünf Fragen beantwortete Eckert richtig, hatte aber das Pech, dass sein Spielpartner, der Vorsitzende eines Alten- und Pflegevereins, die „fetteren Fragen“ und einen Joker abgegriffen hat, die mehr Geld bringen. So gingen 289 Euro ins Saarland – und Siegfried Eckert ging nicht leer aus, sondern war höchst zufrieden mit der „super Werbung für die Tracht und für Gutach“.

Claudia Ramsteiner, Offenburger Tageblatt

 

Der Gutacher Bürgermeister und Präsident des Trachtenverbandes Bund Heimat und Volksleben war am 1. April im Vereinsquiz bei "Kaffee oder Tee" zu Gast.