im Schwarzwald | Heimat des Bollenhutes

Zeltlager und Wettkampf um Kirnbergpokale

am 13./14. Juli 2019 in Orsingen

„Öfter mal was neues“, dachte sich der RSV Gutach und verband kurzerhand das jährliche Zeltlager der Jugendgruppe mit dem Wettkampf in Orsingen, unweit vom Bodensee. Ein Dutzend Kunstradsportlerinnen und -sportler über zehn Jahren verbrachten deshalb eine Nacht im Zelt und stellten sich am nächsten Tag mehr oder weniger ausgeschlafen, dem Wettkampf um die Kirnbergpokale vom RMSV Orsingen. Mit dieser neuen Erfahrung der Wettkampfvorbereitung, zeigten die meisten Gutacher Akteure eine recht gute Leistung auf dem Kunstrad. Am Sonntag kamen auch noch Eltern und ein paar der jüngeren Radartisten dazu. Das Freibad direkt neben der Sporthalle lockte die Kinder auch an und machte den Wochenendausflug bei bestem Wetter perfekt.

Ihren ersten Wettkampf bestritten die beiden siebenjährigen Jana Schoch und Jule Lehmann. Die gleichaltrige Amelia Marczak war bei ihrem nun zweiten Wettbewerb so überzeugend, dass sie einen Silberpokal für den zweiten Platz gewann. Jana Schoch war ebenso sehr stolz und glücklich über ihren Pokal für den dritten Platz. Jule Lehmann stand innerhalb der acht U9-Sportlerinnen auf dem sechsten Rang. In der nächsten Altersklasse U11, bekam Leonie Moser für den ersten Platz einen goldenen Pokal überreicht. Sofia Meud konnte einen Platz gut machen und belegte den dritten Rang, Lea Oehler stand auf dem undankbaren vierten. Für Nele Schillinger (U13) war es besonders spannend, da sie sich dank ihrer schönen Kür vom eingereichten sechsten Rang auf den Bronzeplatz verbessern konnte. Knapp dahinter platzierten sich Mercedes Reinert, Nicole Marczak und Mina Herr.

Der U15-Zweier mit Mina Herr und Emma Bothe präsentierte ihre Kür fast tadellos, denn sie standen mit nur 1,10 Punkten Abzug auf dem zweiten Platz. Das Juniorinnen-Duo Julia Schondelmaier mit Hanna Bothe glänzte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 100,50 Punkten. Der gemischte Zweier mit Lena Moser und Mario Stevens kam nicht so gut in ihre Kür und musste wegen zwei Stürzen Punktabzüge hinnehmen.

Eine besondere Herausforderung stellte die Kirnberg-Sporthalle vor allem für die Einer-Fahrer Emma Bothe und Mario Stevens dar. Wegen den sehr beengten Platzverhältnissen musste zum Beispiel Emma Bothe die Sattelstützgrätsche zwei Mal abbrechen, da gleich hinter der Außenlinie die Kampfrichter saßen. Gut kontrolliert steuerte Mario Stevens im Sattelstand sein Kunstrad im Kreis, sodass er als einziger U15-Starter mit seinen herausgefahrenen 86,57 Punkten einen der begehrten Glaspokale bekam.

Von den acht angetretenen Vereinen erreichte der RSV Gutach in der gesamten Vereinswertung den dritten Platz.

Ergebnisliste Kirnbergpokal – RSV Gutach

Karin Wurth
RSV Gutach

Die Schüler und Junioren des RSV Gutach kämpften um die begehrten Kirnbergpokale und standen in der Vereinswertung auf dem dritten Rang.